Werteorientiertes Gesundheitsmanagement

Dauer:
3.5 Jahre
Sprache:
Deutsch
Zulassung:
Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.
Hinweis
Kosten: 425 Euro pro Monat
Worum geht's im Studium

Im Mittelpunkt der Gesundheits- und Sozialversorgung steht der Mensch. Humane Ideale treffen an diesem Markt auf wirtschaftliche Überlegungen. Nur wo ethische und ökonomische Aspekte zusammengedacht werden, gelingt eine humane Gestaltung dieses Marktes glaubwürdig. Das gilt für die verantwortliche Umsetzung einer Unternehmenskultur, für das unternehmerische Auftreten des Anbieters am Mark und für kranke und bedürftige Menschen im Konkreten.
In diesem Studiengang  erhalten Sie das theoretische Wissen in diesen Bereichen und wenden es praktisch auf Fragestellungen zu den Versorgungssystemen an. Sie werden befähigt, personalwirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Strukturen kritisch zu hinterfragen, ökonomisch zu optimieren und ethisch verantwortet zu gestalten. Eine Herausforderung, die humane, wissenschaftliche und ökonomische Potentiale freisetzt. Zielorientierte und wissenschaftliche Methodenkompetenz an der brisanten Schnittstelle zwischen ökonomischen Notwendigkeiten und ethischen Leitbildern werden in praxisorientierten Vorlesungen vermittelt.

Studienschwerpunkte:

  • Wissen in Ökonomie und Ethik wird angewendet auf Fragestellungen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Wie können Gesundheitsleistungen effizient und gerecht verteilt werden? Welche Bedürfnisse besitzen einzelne Anspruchsgruppen? Wie gehen wir mit dem steigenden Kostendruck in der Gesundheitsversorgung um? Wie viel ist uns Gesundheit wert?

Studienaufbau und –inhalte:

Der Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik ist modular aufgebaut. Ein Modul besteht aus thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen. Es umfasst bis zu maximal drei Lehrveranstaltungen und kann in der Regel mit einer Prüfungsleistung sowie innerhalb von maximal zwei Semestern abgeschlossen werden.
Module werden in folgenden Bereichen angeboten
  • Grundlagen z.B. Ökonomische und naturwissenschaftliche Methoden, Betriebswirtschaft, Medizin und Public Health, Gesundheitswesen
  • Ökonomie z.B. Gesundheitsökonomische Evaluation, Gesundheitssystemanalysen, Gesundheitspolitik
  • Ethik z.B. angewandte Ethik, Medizinethik, Ethik in der Sozialwirtschaft, Entscheidungstheorie
  • Schlüsselkompetenzen z.B. Rhetorik, Projektmanagement, wissenschaftliches Arbeiten
Start des Studiums Gesundheitsökonomie und Ethik ist zum 1. Oktober (Wintersemester). Ein Quereinstieg zum Sommersemester ist möglich. Das notwendige Bewerbungsformular finden Sie unter www.wlh-fuerth.de. Dieses senden Sie uns bitte mit einer Kopie eines entsprechenden Nachweises Ihrer Hochschulzugangsberechtigung sowie einem Kurzlebenslauf und einem Motivationsschreiben bis spätestens 15. März bzw. bis 15. September zurück.
 

Besonderheiten des Studiengangs:

  • Verbindung von Ökonomie und Ethik
  • Persönliche Betreuung und Unterricht in kleinen Gruppen
  • Mentorenprogramm: Jedem Studierenden wird ein persönlicher Mentor zur Seite gestellt. Die Mentoren sind Führungskräfte aus den verschiedensten Bereichen und Institutionen des Gesundheitswesens und stehen dem Mentee als Ansprechpartner zur Verfügung
  • moderne technische Ausstattung
  • gute Karrierechancen auf dem Gesundheits- und Sozialmarkt

 

Karrierechancen:

  • Gesundheitssystemanalysen, gesundheitsökonomische Beurteilungen in wissenschaftlichen Instituten
  • Beratende und begleitende Tätigkeitsfelder etwa bei Unternehmens- und Sozialberatungen
  • Gesundheitspolitische und -ethische Betreuung und Bewertung einzelner Projekte oder Produkte in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Tätigkeiten in der Strategieentwicklung, dem Qualitätsmanagement, dem Prozessmanagement oder sonstigen Managementebereichen in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialversorgung
  • Referententätigkeiten in Gesundheitspolitik sowie in Verbänden und Einrichtungen der Selbstverwaltung des Sozialwesens

Kontakt:
Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften
Merkurstr. 41/Südstadtpark
90763 Fürth

Katrin Macco
Tel.: 0911/76606912
E-Mail: katrin.macco@wlh-fuerth.de
Web: www.wlh-fuerth.de
 
Broschüre per Email zusenden lassen oder Frage stellen!

Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.

*
*
*
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und habe diese gelesen. (Pflichtfeld)